SPIRA® - Der Kombispeicher

Bei herkömmlichen Systemen funktionieren Raumheizung und Brauchwassererwärmung mit je einer eigenen Systemtechnik. Der Kombispeicher dagegen führt die beiden Systeme zusammen und optimiert damit das Energiekonzept.

Zusätzlich kann der Kombispeicher mit einem Solarwärmetauscher ausgestattet werden, damit eine konventionelle Heizungsanlage mit einer Solaranlage kombiniert werden kann.

Der SPIRA®-Wassererwärmer besteht aus einem spiralförmigen Edelstahlwellrohr. Dieses verläuft über die gesamte Speicherhöhe. Das SPIRA®-Prinzip sorgt dafür, dass die Speicherschichtung erhalten bleibt, wenn Wasser zugeführt oder entnommen wird. Auch bei grösseren Entnahmemengen fällt die Brauchwasser-Temperatur dank der grossen SPIRA®-Wassererwärmer-Oberfläche kaum ab.

Die grosse Tauscher-Fläche des SPIRA®-Boilers macht es möglich, dass das Brauchwasservolumen geringer ist als bei anderen Produkten (Hygienevorteil), während gleichzeitig weiterhin eine maximale Schüttleistung ohne Schichtungsverwirbelung möglich ist. Damit eine ausreichende Schüttleistung gewährleistet ist, muss die Temperatur im oberen Speicherbereich ca. 60 º bis 70 º C betragen. Der SPIRA-WPS ist die Ausnahme. Bereits bei Beladetemperaturen unterhalb von 60 ° C gibt es genügend Schüttleistung.

Wird der SPIRA®-Speicher mit einer Solaranlage verbunden, so befindet sich im unteren Speicherbereich ein Solarwärmetauscher.